Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

 

 

Leistungsbeschreibung herunterladen

Grünflächenpflege in der Region Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg, Halberstadt

potentielle Bieter für


kontaktieren

Leistungsbeschreibung herunterladen >>

 

Sollten Sie Probleme beim Download haben, weil Ihr Browser die Datei nicht speichert, sondern diese direkt anzeigen will, so gehen Sie mit dem Mauszeiger über den Link, klicken mit der rechten Maustaste und nach dem Öffnen des Kontext-Menüs, wählen Sie:
"Ziel/Link speichern unter".

 

Für die Einsicht der Leistungsverzeichnisse benötigen Sie spezifische Software. Sollten Sie diese nicht haben, können Sie diese hier herunterladen und damit Leistungsverzeichnisse öffnen und einsehen.

Der Download ist Premium-Kunden möglich!

 

Diese Leistungsbeschreibung dient der Vorinformation für die Einzelpositionen.
Zur Teilnahme am Wettbewerb registrieren Sie sich bitte als Bieter und fordern die kompletten Vergabeunterlagen beim Auftraggeber an.
 

 

 

Einzelpositionen zum Projekt "38226 Salzgitter Grünpflege kleinerer Stadtteile in Salzgitter".

die Positionen als PDF speichern >>>
Grünpflege kleinerer Stadtteile Salzgitt
1 LOS 1: Grünpflege in den Ortschaften Nor
1. 1 Öffentl. Grün/ Spielplätze/ Schulen/ Str
1. 1. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 77.057,000 m²
1. 1. 2 Langgrasflächen bis zu einer Hangneigung von 1:2 mit geeignetem Gerät mähen. Das Mähgut verbleibt auf den 4.695,000 m²
1. 1. 3 Langgrasflächen in Teilflächen außerhalb der Ortschaften bis zu einer Hangneigung von 1:2 (Böschungen, Gräben, 18.414,000 m²
1. 1. 4 Rosenbeete über die Vegetationsperiode wie folgt pflegen: Im Frühjahr abhäufeln, zurückschneiden u. düngen 27,000 m²
1. 1. 5 Pflege von Staudenflächen, die Flächen sind evtl. gemulcht. 100,000 m²
1. 1. 6 Bodendeckerflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entfernten Wildkrautbewuchs und anfallendes Totholz sammeln und 3.680,000 m²
1. 1. 7 Bodendeckerflächen, Überhang an Wegen u. Plätzen schneiden, Schnittgut sammeln und aufladen. Abrechnung 250,000 m
1. 1. 8 Bodendeckerflächen, Höhe bis 1,00 m, ganzflächig verjüngen bzw. zurückschneiden, Schnittgut sammeln 120,000 m²
1. 1. 9 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholz sammeln u. laden. 9.625,000 m²
1. 1.10 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 1.800,000 m
1. 1.11 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 200,000 m²
1. 1.12 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 400,000 m²
1. 1.13 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 400,000 m²
1. 1.14 Laubhecken dreiseitig schneiden. Erhaltungsschnitt, Höhe der Hecken bis 1,80 m, Breite bis 0,80 m, verschiedene 300,000 m
1. 1.15 Nachpflanzung Straßenbaum 5,000 Stck
1. 1.16 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 450,000 m²
1. 1.17 Sandflächen in Spielbereichen in Handarbeit von Wildkräutern und Unrat befreien. Anschließend die 1.344,000 m²
1. 1.18 Laubbeseitigung auf Rasen, Sand- und Wegeflächen mit geeignetem Gerät oder per Hand durchführen. Laub 42.125,000 m²
1. 1.19 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 24,000 t
1. 1.20 Papierkörbe im Museumspark Salder leeren, den Unrat um die anschließenden Sitzgruppen entfernen u. laden. 3,000 Stck
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
1. 1.21 Vorarbeiter 30,000 Std.
1. 1.22 Gärtner/ Facharbeiter 40,000 Std.
1. 1.23 Arbeiter/ Helfer 40,000 Std.
1. 1.24 LKW 3,5 to, Kipper 20,000 Std.
1. 1.25 Bagger 10,000 Std.
1. 1.26 Motorsäge 12,000 Std.
1. 1.27 Freischneider/ Motorsense 5,000 Std.
1. 1.28 Heckenschere 5,000 Std.
1. 1.29 Holzschredder, Einzug bis 150 mm 8,000 Std.
1. 2 Gedenkstätten/ Ehrenmale
1. 2. 1 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholz sammeln u. laden. 45,000 m²
1. 2. 2 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 25,000 m
1. 2. 3 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 45,000 m²
1. 2. 4 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 45,000 m²
1. 2. 5 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 1,000 t
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
1. 2. 6 Vorarbeiter 1,000 Std.
1. 2. 7 Gärtner/ Facharbeiter 3,000 Std.
1. 2. 8 Arbeiter/ Helfer 3,000 Std.
1. 2. 9 LKW 3,5 to, Kipper 1,000 Std.
1. 3 Friedhöfe
1. 3. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 1.898,000 m²
1. 3. 2 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholz sammeln u. laden. 528,000 m²
1. 3. 3 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 200,000 m
1. 3. 4 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 50,000 m²
1. 3. 5 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 100,000 m²
1. 3. 6 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 150,000 m²
1. 3. 7 Laubhecken dreiseitig schneiden. Erhaltungsschnitt, Höhe der Hecken bis 1,80 m, Breite bis 0,80 m, verschiedene 123,000 m
1. 3. 8 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 492,000 m²
1. 3. 9 Laubbeseitigung auf Rasen, Sand- und Wegeflächen mit geeignetem Gerät oder per Hand durchführen. Laub 2.888,000 m²
1. 3.10 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 10,000 t
1. 3.11 Mülltonnen mit nicht organischen Abfällen (überwiegend Plastik) auf 1 Friedhof leeren und auf der Deponie entsorgen. 1,000 Stck
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
1. 3.12 Vorarbeiter 4,000 Std.
1. 3.13 Gärtner/ Facharbeiter 7,000 Std.
1. 3.14 Arbeiter/ Helfer 7,000 Std.
1. 3.15 LKW 3,5 to, Kipper 2,000 Std.
1. 3.16 Motorsäge 3,000 Std.
1. 3.17 Holzschredder, Einzug bis 150 mm 2,000 Std.
2 LOS 2: Grünpflege in den Ortschaften Nor
2. 1 Öffentl. Grün/ Spielplätze/ Schulen/ Str
2. 1. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 63.267,000 m²
2. 1. 2 Rasenflächen außerhalb der Ortschaften liegend (Verkehrsinseln, Straßenbegleitgrün an Kreis- und 19.508,000 m²
2. 1. 3 Langgrasflächen bis zu einer Hangneigung von 1:2 mit geeignetem Gerät mähen. Das Mähgut verbleibt auf den 1.367,000 m²
2. 1. 4 Langgrasflächen in Teilflächen außerhalb der Ortschaften bis zu einer Hangneigung von 1:2 (Böschungen, Gräben, 7.289,000 m²
2. 1. 5 Rosenbeete über die Vegetationsperiode wie folgt pflegen: Im Frühjahr abhäufeln, zurückschneiden u. düngen 130,000 m²
2. 1. 6 Pflege von Staudenflächen, die Flächen sind evtl. gemulcht. 24,000 m²
2. 1. 7 Bodendeckerflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entfernten Wildkrautbewuchs und anfallendes Totholz sammeln und 1.326,000 m²
2. 1. 8 Bodendeckerflächen, Überhang an Wegen u. Plätzen schneiden, Schnittgut sammeln und aufladen. Abrechnung 60,000 m
2. 1. 9 Bodendeckerflächen, Höhe bis 1,00 m, ganzflächig verjüngen bzw. zurückschneiden, Schnittgut sammeln 85,000 m²
2. 1.10 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholz sammeln u. laden. 6.983,000 m²
2. 1.11 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 1.450,000 m
2. 1.12 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 200,000 m²
2. 1.13 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 400,000 m²
2. 1.14 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 400,000 m²
2. 1.15 Laubhecken dreiseitig schneiden. Erhaltungsschnitt, Höhe der Hecken bis 1,80 m, Breite bis 0,80 m, verschiedene 204,000 m
2. 1.16 Nachpflanzung Straßenbaum 5,000 Stck
2. 1.17 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 1.323,000 m²
2. 1.18 Sandflächen in Spielbereichen in Maschinen- und Handarbeit 10 - 15 cm tief lockern u. nach Entfernung 2.513,000 m²
2. 1.19 Laubbeseitigung auf Rasen, Sand- und Wegeflächen mit geeignetem Gerät oder per Hand durchführen. Laub 16.969,000 m²
2. 1.20 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 20,000 t
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
2. 1.21 Vorarbeiter 6,000 Std.
2. 1.22 Gärtner/ Facharbeiter 20,000 Std.
2. 1.23 Arbeiter/ Helfer 20,000 Std.
2. 1.24 LKW 3,5 to, Kipper 8,000 Std.
2. 1.25 Bagger 4,000 Std.
2. 1.26 Motorsäge 8,000 Std.
2. 1.27 Freischneider/ Motorsense 3,000 Std.
2. 1.28 Heckenschere 3,000 Std.
2. 1.29 Holzschredder, Einzug bis 150 mm 6,000 Std.
2. 2 Gedenkstätten/ Ehrenmale
2. 2. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 213,000 m²
2. 2. 2 Sommerblumenbeete wie folgt pflegen: Im Frühjahr durch die Stadt gelieferte Sommerblumen 10,000 m²
2. 2. 3 Rosenbeete über die Vegetationsperiode wie folgt pflegen: Im Frühjahr abhäufeln, zurückschneiden u. düngen 12,000 m²
2. 2. 4 Bodendeckerflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entfernten Wildkrautbewuchs sammeln und laden. 113,000 m²
2. 2. 5 Bodendeckerflächen, Überhang an Wegen u. Plätzen schneiden, Schnittgut sammeln und aufladen. Abrechnung 44,000 m
2. 2. 6 Bodendeckerflächen, Höhe bis 1,00 m, ganzflächig verjüngen bzw. zurückschneiden, Schnittgut sammeln 2,000 m²
2. 2. 7 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholz sammeln u. laden. 617,000 m²
2. 2. 8 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 50,000 m
2. 2. 9 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 50,000 m²
2. 2.10 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 50,000 m²
2. 2.11 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 50,000 m²
2. 2.12 Laubhecken dreiseitig schneiden. Erhaltungsschnitt, Höhe der Hecken bis 1,80 m, Breite bis 0,80 m, verschiedene 10,000 m
2. 2.13 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 101,000 m²
2. 2.14 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 1,000 t
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
2. 2.15 Vorarbeiter 2,000 Std.
2. 2.16 Gärtner/ Facharbeiter 4,000 Std.
2. 2.17 Arbeiter/ Helfer 4,000 Std.
2. 2.18 LKW 3,5 to, Kipper 2,000 Std.
2. 2.19 Motorsäge 1,000 Std.
2. 2.20 Holzschredder, bis 150 mm 1,000 Std.
2. 3 Friedhöfe
2. 3. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 21.522,000 m²
2. 3. 2 Bodendeckerflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entfernten Wildkrautbewuchs und anfallendes Totholz sammeln und 40,000 m²
2. 3. 3 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholz sammeln u. laden. 3.673,000 m²
2. 3. 4 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 600,000 m
2. 3. 5 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 200,000 m²
2. 3. 6 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 200,000 m²
2. 3. 7 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 300,000 m²
2. 3. 8 Laubhecken dreiseitig schneiden. Erhaltungsschnitt, Höhe der Hecken bis 1,80 m, Breite bis 0,80 m, verschiedene 1.388,000 m
2. 3. 9 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 2.903,000 m²
2. 3.10 Gepflasterte Wege und Flächen von Aufwuchs freihalten und fegen. 972,000 m²
2. 3.11 Laubbeseitigung auf Rasen, Sand- und Wegeflächen mit geeignetem Gerät oder per Hand durchführen. Laub 30.519,000 m²
2. 3.12 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 12,000 t
2. 3.13 Abfallboxen (ca. 1 m³) auf 6 Friedhöfen leeren und laden. Überwiegend organische Abfälle. Insbesondere vor 10,000 Stck
2. 3.14 Mülltonnen mit nicht organischen Abfällen (überwiegend Plastik) auf 1 Friedhof leeren und auf der Deponie entsorgen. 8,000 Stck
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
2. 3.15 Vorarbeiter 4,000 Std.
2. 3.16 Gärtner/ Facharbeiter 10,000 Std.
2. 3.17 Arbeiter/ Helfer 8,000 Std.
2. 3.18 LKW 3,5 to, Kipper 5,000 Std.
2. 3.19 Bagger 2,000 Std.
2. 3.20 Motorsäge 6,000 Std.
2. 3.21 Holzschredder, Einzug bis 150 mm 3,000 Std.
3 LOS 3: Grünpflege in den Ortschaften Süd
3. 1 Öffentl. Grün/ Spielplätze/ Schulen/ Str
3. 1. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 55.892,000 m²
3. 1. 2 Langgrasflächen bis zu einer Hangneigung von 1:2 mit geeignetem Gerät mähen. Das Mähgut verbleibt auf den 2.398,000 m²
3. 1. 3 Rosenbeete über die Vegetationsperiode wie folgt pflegen: Im Frühjahr abhäufeln, zurückschneiden u. düngen 125,000 m²
3. 1. 4 Bodendeckerflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entfernten Wildkrautbewuchs und anfallendes Totholz sammeln und 2.992,000 m²
3. 1. 5 Bodendeckerflächen, Überhang an Wegen u. Plätzen schneiden, Schnittgut sammeln und aufladen. Abrechnung 1.180,000 m
3. 1. 6 Bodendeckerflächen, Höhe bis 1,00 m, ganzflächig verjüngen bzw. zurückschneiden, Schnittgut sammeln 1.143,000 m²
3. 1. 7 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholzsammeln u. laden. 8.681,000 m²
3. 1. 8 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 1.800,000 m
3. 1. 9 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 200,000 m²
3. 1.10 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 400,000 m²
3. 1.11 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 400,000 m²
3. 1.12 Laubhecken dreiseitig schneiden. Erhaltungsschnitt, Höhe der Hecken bis 1,80 m, Breite bis 0,80 m, verschiedene 524,000 m
3. 1.13 Nachpflanzung Straßenbaum 5,000 Stck
3. 1.14 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 829,000 m²
3. 1.15 Sandflächen in Spielbereichen in Maschinen- und Handarbeit von Wildkräutern und Unrat befreien. Anschließend die 2.172,000 m²
3. 1.16 Laubbeseitigung auf Rasen-, Sand- und Wegeflächen mit geeignetem Gerät oder per Hand durchführen. Laub 9.610,000 m²
3. 1.17 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 14,000 t
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
3. 1.18 Vorarbeiter 25,000 Std.
3. 1.19 Gärtner/ Facharbeiter 30,000 Std.
3. 1.20 Arbeiter/ Helfer 30,000 Std.
3. 1.21 LKW 3,5 to, Kipper 10,000 Std.
3. 1.22 Bagger 8,000 Std.
3. 1.23 Motorsäge 10,000 Std.
3. 1.24 Freischneider/ Motorsense 3,000 Std.
3. 1.25 Heckenschere 3,000 Std.
3. 1.26 Holzschredder, Einzug bis 150 mm 4,000 Std.
3. 2 Gedenkstätten/ Ehrenmale
3. 2. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 833,000 m²
3. 2. 2 Sommerblumenbeete wie folgt pflegen: Im Frühjahr durch die Stadt gelieferte Sommerblumen 4,000 m²
3. 2. 3 Rosenbeete über die Vegetationsperiode wie folgt pflegen: Im Frühjahr abhäufeln, zurückschneiden u. düngen 18,000 m²
3. 2. 4 Bodendeckerflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entfernten Wildkrautbewuchs und anfallendes Totholz sammeln und 225,000 m²
3. 2. 5 Bodendeckerflächen, Überhang an Wegen u. Plätzen schneiden, Schnittgut sammeln und aufladen. Abrechnung 47,000 m
3. 2. 6 Bodendeckerflächen, Höhe bis 1,00 m, ganzflächig verjüngen bzw. zurückschneiden, Schnittgut sammeln 42,000 m²
3. 2. 7 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut und anfallendes Totholz sammeln u. laden. 118,000 m²
3. 2. 8 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 100,000 m
3. 2. 9 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 50,000 m²
3. 2.10 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 50,000 m²
3. 2.11 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 50,000 m²
3. 2.12 Laubhecken dreiseitig schneiden. Erhaltungsschnitt, Höhe der Hecken bis 1,80 m, Breite bis 0,80 m, verschiedene 39,000 m
3. 2.13 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 269,000 m²
3. 2.14 Laubbeseitigung auf Rasen, Sand- und Wegeflächen mit geeignetem Gerät oder per Hand durchführen. Laub 223,000 m²
3. 2.15 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 1,000 t
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
3. 2.16 Vorarbeiter 5,000 Std.
3. 2.17 Gärtner/ Facharbeiter 5,000 Std.
3. 2.18 Arbeiter/ Helfer 6,000 Std.
3. 2.19 LKW 3,5 to, Kipper 3,000 Std.
3. 2.20 Bagger 2,000 Std.
3. 2.21 Holzschredder, Einzug bis 150 mm 2,000 Std.
3. 3 Friedhöfe
3. 3. 1 Rasenflächen bis zu einer Neigung von 1:3 gemäß DIN 18919/5 in der Saison den Erfordernissen 1.626,000 m²
3. 3. 2 Bodendeckerflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entfernten Wildkrautbewuchs sammeln und laden. 18,000 m²
3. 3. 3 Gehölzflächen von Wildkrautbewuchs freihalten. Entferntes Wildkraut sammeln u. laden. 1.739,000 m²
3. 3. 4 Gehölzflächen, Überhang an Wegen u. Zäunen bis 1,00 m Tiefe zurückschneiden. Höhe bis 3,00 m. 100,000 m
3. 3. 5 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 4,00 m. Schnittgut abfahren oder 50,000 m²
3. 3. 6 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung bis 6,00 m. Schnittgut abfahren oder 100,000 m²
3. 3. 7 Gehölzflächen, Verjüngungsschnitt durchführen. Höhe der Pflanzung 6,00 m und höher. Ältere Gehölzpflanzungen, 150,000 m²
3. 3. 8 Wassergebundene Wegedecken von Aufwuchs freihalten. Entfernte Wildkräuter u. Grasaufwuchs sammeln und laden. 1.747,000 m²
3. 3. 9 Laubbeseitigung auf Rasen, Sand- und Wegeflächen mit geeignetem Gerät oder per Hand durchführen. Laub 4.964,000 m²
3. 3.10 Transport der pflanzlichen Reststoffe aus den verschiedenen Grünanlagen zur zugelassenen Deponie Diebestieg. 5,000 t
3. 3.11 Abfallboxen (ca. 1 m³) auf 1 Friedhof leeren und laden. Überwiegend organische Abfälle. Insbesondere vor 2,000 Stck
3. 3.12 Mülltonne mit nicht organischen Abfällen (überwiegend Plastik) auf 1 Friedhof leeren und auf der Deponie entsorgen. 1,000 Stck
(Auto) Stundenlohnarbeiten: Für notwendig...
3. 3.13 Vorarbeiter 5,000 Std.
3. 3.14 Gärtner/ Facharbeiter 5,000 Std.
3. 3.15 Arbeiter/ Helfer 5,000 Std.
3. 3.16 LKW 3,5 to, Kipper 4,000 Std.
3. 3.17 Bagger 2,000 Std.
3. 3.18 Motorsäge 5,000 Std.
3. 3.19 Holzschredder, Einzug bis 150 mm 2,000 Std.

Suchen Sie jetzt nach Ihren Leistungen, Produkten und Dienstleistungen in allen Projekten.

 

Teilleistung:
<= hier Ihre Teilleistung eintragen