Mikogo Feeds abonnieren Ihren XING-Kontakten zeigen

Ausschreibung   Ausschreibung Region Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin für Asbestsanierung, Schadstoffsanierung

Ausschreibung Los-ID 2028612

Jetzt diese Unternehmen einsehen >>
potentielle Bieter für


kontaktieren
Sanierung Haltestelle U-Bahnhof
Bauhaupt-, Abbruch-, Schadstoff-, Putz-, Trockenbau-, Reinigungsarbeiten
Der U-Bahnhof Freie Universität (Thielplatz) der Linie U3 befindet sich im offenen Ausschnitt zwischen den Fahrbahnen der Löhleinstraße und der Brümmerstraße in Berlin-Dahlem. Die Gesamtlänge des Versorgungsschachtes unter der Bahnsteigplatte und den Betriebs- und Nebenräumen in den Bahnhofstrompeten beträgt ca. 190 m, bei einer Bahnsteiglänge von ca. 107 m. Die Breite beträgt ca. 5,30 m (Gesamtbodenfläche ca. 900m²). Die lichte Deckenhöhe bis zur Bahnsteigplatte beträgt ca. 1,35m. Der freie Raum im Bereich unter der Bahnsteigplatte wird unterbrochen durch mittig angeordnete Betonsockel (Fundamente der Bahnsteigstützen) und diverse Unterzüge. Diese schränken die Bewegungsfreiheit bei lichten Durchgangshöhen von im Schnitt ca. 1,05m und Durchgangsbreiten von 0,50 - 1,00m deutlich ein. Jeweils zum Ende des Bahnhofs im Bereich der Betriebs- und Nebenräume verengen sich die Versorgungsschächte. Sie sind hier schmaler auslaufend, die Höhen, Breiten und Längen differieren dabei. In diesem Bereich erfolgt der Kabelübergang vom Bahnhofsbereich unter dem Bahnsteig in die Kabelkanäle im Außenbereich neben den Gleisen. Innerhalb der Schächte an der Wand zum Gleis 2 befinden sich ca. 35cm breite mit diversen Leitungen belegte Kabelpritschen in 5 Etagen, vor der Wand zum Gleis 1 eine ummantelte Rohrleitung DN 250 sowie ein weiteres Kabelbündel und weitere einzelne Kabel und Kabelbündel im Deckenbereich. Die Versorgungsschächte sind von einer Stirnseiteüber eine Leiter erreichbar und zwischen den Gleisen über drei Einstiegsluken. Die Lagetechnisch dicht an der Bahnsteigkante sind. Unter normalen Umständen ist der Sanierungsbereich weder nass noch feucht. Bei der Beprobung wurde eine rel. Luftfeuchtigkeit von 58,9 62,5 % gemessen. Bei der Beprobung wurden Quellen für Schimmelbefall an den provisorischen hölzernen Unterstützungskonstruktionen, Dimension bis 16x16cm mechanisch befestigt Einzellängen bis 4000mm, und an Teilen der Decke festgestellt. Im Holz der provisorischen Unterstützungskonstruktion der Bahnsteigplatte wurde zudem Propiconazol nachgewiesen. Die Holzbauteile sollen entfernt werden und gegen eine Konstruktion aus Stahl ersetzt werden. Die befallene Decke soll vorher gründlich mittels Industriestaubsaugern der Staubklasse H abgesaugt werden. Der Rückbau kann nur Abschnittsweise erfolgen. Über temporäre Aussteifung muss sich Gedanken gemacht werden.
Im gesamten Bereich wurden zusätzlich erhöhte Werte an polycyclisch aromatischen Kohlenwasserstoffen mit Hilfe von verschiedenen Staubproben nachgewiesen. Aufgrund der hohen Konzentration an Benzo(a)pyren von 99 mg/kg in einer der Proben sind die Stäube als Gefahrstoff gemäß GefStoffV einzustufen.
Sämtliche Halterungen, Installationen, Kabelstränge, sonstige Einbauten, herumliegendes Stückgut und Müll sowie der Boden, die Seiten und die Decke gelten deshalb als kontaminiert.
Die Sperrpappe zwischen den Betonteilen im Versorgungsschacht weist einen sehr hohen PAK-Gehalt auf.
Es handelt sich damit um einen Gefahrstoff und gefährlichen Abfall. Dieses Material wird jedoch bei der beschriebenen Maßnahme nicht ausgebaut, sondern verbleibt bis zur Grundsanierung im Bauwerk.
Die schwarze klebrig-ölige Masse an Wand, Decke und Kabeln weist dagegen eine geringe Konzentration an PAK auf. Die Bereiche wurden ebenfalls auf Asbest und WHO-Fasern untersucht - im Ergebnis ohne Befunde.
Der komplette Bereich des beschriebenen Versorgungsschachtes soll nach den gesetzlichen Maßgaben gereinigt und dekontaminiert werden. Anzuwendende Vorschriften sind hierbei die GefStoffV, die TRGS 524, 551, 905 und die DGUV-R 101-004 (BGR 128). Die Reinigung umfasst den Boden, die Seiten, die Decke sowie
sämtliche Einbauten wie z.B. Halterungen, Installationen, Kabel und -pritschen. Herumliegendes Stückgut und Müll gelten ebenfalls als kontaminiert und müssen fachgerecht entsorgt werden.

Über die Maßgaben der DGUV Regel 101-004 hinaus müssen die Arbeiten nach allen anderen geltenden rechtlichen Grundlagen ausgeführt werden. Dies betrifft insbesondere den Schutz der Umwelt sowie Dritter,
allgemeinen Arbeitsschutz, Brandschutz, Umgang mit elektrischen Anlagen, der Art und Handhabung der persönlichen Schutzausrüstung für den Umgang mit gefährlichen Stoffen, deren Entsorgung sowie die Sicherheitsbestimmungen (Dienstanweisung Unfallverhütung DUV der BVG) beim Aufenthalt in der Nähe von Gleisanlagen und Betriebsbereichen.
Der Auftragnehmer hat auf jeden Fall neben einem Sanierungskonzept eine eigene konkretisierte
Gefährdungsbeurteilung und einen Arbeits- und Sicherheitsplan mit Betriebsanweisung zu erarbeiten (siehe
hierzu auch die entsprechenden Positionen im Leistungsverzeichnis), welcher durch den AG freigegeben werden muss. Bei Kontrollen sind die erstellten Unterlagen den Mitarbeitern der Berufsgenossenschaften und des Landesamtes für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (LAGetSi) auf Verlangen vorzulegen. Die Arbeiten sind unter Nachweis, dem die Ausführung der Arbeiten wird von dem von der BVG eingesetzten Bauüberwacher und/oder Koordinator beaufsichtigt und kontrolliert.
- Bahnhöfe - Haltestellen
- Sanierungobjekt
- Bahnhöfe Schienenverkehr
10-13 - Berlin Innenstadt,Südliches und südöstliches Berlin, Nördliches Berlin
Öffentlicher Auftraggeber
Nicht offenes Verfahren
Ausführung von Bauleistungen
DE: Deutschland

 

 

Einzelpositionen

 

LV-1 Schadstoffsanierung unter Bahnsteig inkl. statisch relevanter Abfangung
Technische Vorbemerkungen
1 Vorbereitung, Baustelleneinrichtung
1..010 Hygienekonzept 1,000 Stk
1..020 Technische Bearbeitung 1,000 psch
1..030 Baustelleneinrichtung 1,000 psch
1..040 Verlängerte Vorhaltung Baustelleinrichtung 1,000 StWo
1..050 Bauwagen als Pausenraum 1,000 Stk
1..060 Verlängerte Vorhaltung Bauwagen 1,000 StWo
1..070 Sanitärcontainer mit Dusche 1,000 Stk
1..080 Verlängerte Vorhaltung Sanitärcontainer 1,000 StWo
1..090 Abwassertank 1,000 Stk
1..100 Verlängerte Vorhaltung Abwassertank 1,000 StWo
1..110 Bauwasseranschluss 1,000 Stk
1..120 Verlängerte Vorhaltung Bauwasseranschluss 1,000 StWo
1..130 Elektrohauptverteilung 1,000 Stk
1..140 Verlängerte Vorhaltung Elektrohauptverteilung 1,000 StWo
1..150 Sicherheitstechnische Einrichtungen nach TRGS 524 1,000 psch
1..160 Zusätzliche Beprobung Holz 1,000 psch
1..170 Zusätzliche Beprobung Abdichtung 1,000 psch
2 Schutzmaßnahmen
2..010 Arbeitsgeräte und Ausrüstungen 1,000 psch
2..020 Arbeits-, Gesundheits- und Atemschutz 1,000 psch
2..030 Staubschutzwand 120,000 m²
2..040 Staubschutztür 12,000 St
2..050 Sonstige Nebenleistungen 1,000 psch
3 Reinigungs-, Dekontaminations- und Sanierungsarbeiten
3..010 Demontage der hölzernen Unterstützungskonstruktionen 530,000 m
3..020 Überstehende Pappe abschneiden 1,000 psch
3..030 Sperrputz umlaufend aufbringen 1,000 psch
3..040 Grobreinigung der Sanierungsbereiche 1,000 psch
3..050 Feinreinigung der Sanierungsbereiche 1,000 psch
3..060 Freimessung nach TRGS 900 3,000 St
4 Entsorgungsleistungen
Vorbemerkung - Entsorgung von Bauabfällen
Entsorgungspositionen – Allgemeiner Teil
4..010 Entsorgungskonzept 1,000 St
4..020 Mitwirkung bei der elektronischen Verbleibskontrolle nicht gefährlicher Abfälle 1,000 St
Entsorgungspositionen – gefährlicher Abfall
4..030 ASN 150202*, Aufsaug- und Filtermaterial, gefährlich 0,250 t
4..040 ASN 170204*, Altholz – kontaminiert (Stützen und Riegel einzeln in Folie verpackt) 3,000 t
4..050 Arbeitstägliche Kontrolle der Container 1,000 psch
5 Provisorische Unterstützungskonstruktion
Ersatz Provisorische Unterstützungskonstruktion
5..010 Stahlspindelstützen 150,000 St
5..020 Vorhaltung Stahlspindelstützen 16,000 Mon
5..030 Querträger aus Stahlprofilen 2,000 t
5..040 Vorhaltung Querträger 16,000 Mt
6 Belüftungsöffnungen
6..010 Kernbohrung Du 80mm 30,000 Stk
6..020 Zulage Nachtarbeit 30,000 Stk
6..030 Schutzgitter 30,000 Stk
7 Stundenlohnarbeiten
Stundenlohnarbeiten
7..010 Stundenlohnarbeiten Meister 5,000 h
7..020 Stundenlohnarbeiten Facharbeiter 5,000 h
7..030 Stundenlohnarbeiten Helfer 5,000 h
weitere Projekte finden für

alles neu

 

Branchen \ Gewerke \ Leistungen

Bauportal, Cleanerportal, Bauausführung, Reinigungs-Dienstleistungen, Ausbau, Abbruch, Demontage, Rückbau, Entsorgung, Baureinigung, Asbestsanierung, Schadstoffsanierung, Putz- und Stuckarbeiten, Trockenbauarbeiten